This privacy notice is also available in English.

Datenschutzerklärung

Als ein auf Personaldienstleistungen spezialisiertes Unternehmen ist uns, der Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG (im Folgenden auch „Robert Half“ oder „wir“/“uns“) der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ein zentrales Anliegen. In der nachfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden Rechte.

Unsere Angebote, einschließlich dieser Webseite richten sich nicht an Kinder.

Zu Zwecken der einfacheren Lesbarkeit verwenden wir in dieser Datenschutzerklärung gegebenenfalls die männliche Form für personenbezogene Bezeichnungen. Selbstverständlich sind jedoch alle Geschlechter (m/w/d) gleichermaßen eingeschlossen und gemeint.

 I. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte II. Verarbeitung Ihrer Daten      1. Webseitenbesucher         a. Informatorische Nutzung der Webseite         b. Newsletter         c. Kontaktaufnahme         d. Webseiten Feedback         e. Einsatz von Webanalyse Tools          f. Consent-Management         g. Hinweisgebersystem      2. Kandidaten (Zeitarbeit, Personalvermittlung und selbstständige Berater)         a. Jobsuche         b. Jobempfehlungen (Kandidatenregistrierung)         c. Onlinekonto (Candidate Web – verfügbar ab 22.04.2024)         d. Teilnahme an Veranstaltungen/Messen         e. Zufriedenheitsbefragung          f. Weitergehende Betreuung         g. Lernplattform (e-Learning)         h. Interne Interviews          i. Vorstellung bei potenziellen Arbeitgebern/Entleihern/Vertragspartnern          j. Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche      3. Bewerber         a. Bewerbung auf interne Stellen         b. Aufnahme in Bewerberpool (Talent Pool)         c. Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche      4. Kundenkontakte         a. Personalanfrage         b. Beratung anfragen         c. Zufriedenheitsbefragung         d. Teilnahme an Veranstaltungen         e. Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche      5. Lieferanten-/Dienstleisterkontakte         a. Beschaffung         b. Lieferantenüberprüfung         c. Vertragserfüllung         d. Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche      6. Besucher         a. Voranmeldung         b. Besucherregistrierung         c. Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche  III. Cookies       1. Allgemeine Informationen zu Cookies       2. Verwaltung der eingesetzten Cookies       3. Liste der eingesetzten Cookies  IV. Automatisierte Entscheidungsfindung & Einsatz künstlicher Intelligenz    V. Empfänger   VI. Datensicherheit  VII. Links zu anderen Webseiten VIII. Ihre Rechte       1. Recht auf Auskunft       2. Recht auf Berichtigung       3. Recht auf Löschung       4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung       5. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung       6. Recht auf Widerruf einer Einwilligung       7. Recht auf Datenübertragung       8. Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall, einschließlich Profiling       9. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde  IX. Stand und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Verantwortlicher Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG Mainzer Landstraße 50 60325 Frankfurt am Main [email protected]   Datenschutzbeauftragte Rechtsanwältin Olga Stepanova C/O bytelaw Koch Stepanova Veeck Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB Bockenheimer Landstraße 51-53 60325 Frankfurt am Main [email protected]

Im nachfolgenden Abschnitt erläutern wir Ihnen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der allgemeinen Nutzung unserer Webseite und Ihrer Funktionen. Bitte beachten Sie auch die speziellen Hinweise für Kandidaten, Bewerber, Kundenkontakte, Lieferanten-/Dienstleisterkontakt und vor Ort Besucher.

 

a. Informatorische Nutzung der Webseite

Bei einer rein informatorischen Nutzung unserer Webseite sendet der auf Ihrem Endgerät eingesetzte Browser technisch bedingt Informationen.

Verarbeitete Datenkategorien: Technische Daten (IP-Adresse, Gerätetyp und -modell, Betriebssystem, Browsertyp und -version, Zeitzone und Spracheinstellung, Zugriffsdatum und -uhrzeit und die Referrer-URL - die Webseite, von welcher Sie kamen) 

Zweck der Verarbeitung: Die genannten Datenkategorien verarbeiten wir, um Ihnen den Inhalt der aufgerufenen Webseiten bereitzustellen und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer IT-Systeme. Eine darüberhinausgehende Nutzung dieser Daten, insbesondere zu Werbezwecken erfolgt nicht.

Quelle der Daten: Diese Daten werden direkt von Ihnen erhoben.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bei Nichtbereitstellung kann die Webseite jedoch nicht in ihrer vollen Funktionalität angezeigt und genutzt werden.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt aufgrund des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung ist die Bereitstellung der Webseite und die Gewährleistung der Sicherheit der für diese Bereitstellung eingesetzten IT-Systeme.

Speicherdauer: Die Speicherung der Daten erfolgt nur vorübergehend für die Dauer der Sitzung. Sie werden nach Beendigung der jeweiligen Sitzung gelöscht.

Empfängerkategorie: Keine

Sitz der Empfänger: -

Garantien für Übermittlung an Drittländer: -

 

b. Newsletter

Sie haben die Möglichkeit sich auf unserer Webseite zu zwei verschiedenen, personalisierten Newslettern anzumelden. Bei Anmeldung zu unserem Karriere-Newsletter erhalten Sie per E-Mail Informationen rund um die Themen Jobsuche, Bewerbung, Karriereentwicklung und die aktuellsten Gehaltstrends. Bei Anmeldung zu unserem Management-Newsletter erhalten Sie per E-Mail Informationen zu Gehalts- und Arbeitsmarkttrends, Recruiting-Tipps und Studien. Ihnen steht es bei der Registrierung frei sich für einen oder auch beide Newsletter zu entscheiden.

Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse) und technische Daten (IP-Adresse, Datum und Uhrzeit Ihrer Anmeldung)

Zweck der Verarbeitung: Namentliche Personalisierung und Versand des Newsletters. Ihre IP-Adresse und den Anmeldezeitpunkt verarbeiten wir, um sicherzustellen, dass die Anmeldung durch Sie erfolgte und niemand Ihre Daten missbraucht, sowie zum Nachweis der erteilten Einwilligung.

Quelle der Daten: Diese Daten werden von Ihnen direkt über das bereitgestellte Anmeldeformular und über die von Ihrem Browser übermittelten technischen Daten erhoben.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bei Nichtbereitstellung können wir Ihnen die personalisierten Newsletter nicht zukommen lassen.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt aufgrund der von Ihnen mittels des sog. Double-Opt-In Verfahrens eingeholte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO.

Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten bis Sie sich von unserem Newsletter abmelden. Die Abmeldung können Sie ganz einfach per Klick auf den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink durchführen. Sofern wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse auch zu anderen Zwecken als dem Newsletterversand erhalten haben und verarbeiten, erfolgt eine Löschung nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin oder sofern sämtliche Zwecke der Verarbeitung bereits erreicht sind, Ihre Daten daher nicht mehr benötigt werden und diese keinen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten mehr unterliegen. Wünschen Sie lediglich die Abmeldung, erhalten Sie keine Newsletter mehr, Ihre Daten bleiben für die anderen Zwecken weiter gespeichert.

Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter

Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU

Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU

Widerruf der Einwilligung: Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme angegebenen personenbezogenen Daten können Sie jederzeit nach Art. 7 DSGVO widerrufen. Hierzu wenden Sie sich bitte an: [email protected]. Die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

 

c. Kontaktaufnahme

Sie haben jederzeit die Möglichkeit mit uns über die an verschiedenen Stellen auf unserer Webseite angegeben Kontaktangaben mit uns in Kontakt zu treten. Die Wahl der Kontaktaufnahme steht Ihnen selbstverständlich frei.

Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (Postadresse und/oder E-Mail-Adresse je nach Ihrer Wahl der Kontaktaufnahme); Kommunikationsdaten (Inhalt Ihrer Nachricht).

Zweck der Verarbeitung: Empfang und Beantwortung Ihrer Kontaktaufnahme.

Quelle der Daten: Wir erhalten diese Daten direkt von Ihnen über das durch Sie gewählte Kontaktmedium.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten.

Rechtsgrundlage: Sofern durch die Nachricht vorvertragliche Maßnahmen eingeleitet werden oder diese im Zusammenhang mit einem bestehenden Vertrag versendet wurde, erfolgt die Verarbeitung der betreffenden Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Sofern das nicht der Fall ist, erfolgt aufgrund des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung ist der Empfang und Beantwortung Ihrer Kontaktaufnahme.

Speicherdauer: Sofern sich aus der Kontaktaufnahme keine weitere Zusammenarbeit ergibt, speichern wir Ihre Daten nur bis zur Beantwortung Ihrer Anfrage, bzw. den Abschluss der Korrespondenz mit Ihnen. Ergibt sich aus dem Initiativkontakt eine weitere Zusammenarbeit gelten die entsprechenden Speicherfristen der aufgeführten Verarbeitungen. In der Regel wird Ihre Daten nach Ablauf der Verjährungsfrist gelöscht, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde.

Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter

Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU

Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU

 

d.  Webseiten Feedback

Ihr Feedback ist uns wichtig. Aus diesem Grund haben wir ein spezielles Feedback Formular (auf der Webseite „Webmaster Feedback“ genannt) für Sie auf unserer Webseite eingerichtet, über welches Sie uns Ihre Meinung mitteilen können oder uns jedwede andere Information zukommen lassen können.

Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Name); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse); Kommunikationsdaten (Betreff und ihr Feedback)

Zweck der Verarbeitung: Zur Einholung Ihres Feedbacks und etwaige Rückmeldung zu Ihrem Feedback oder Ihren Fragen. Eine darüberhinausgehende Nutzung dieser Daten, insbesondere zu Werbezwecken erfolgt nicht.

Quelle der Daten: Diese Daten werden von Ihnen direkt über das bereitgestellte Feedbackformular erhoben.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bei Nichtbereitstellung können Sie uns über das Formular kein Feedback zukommen lassen, bzw. wir können dieses nicht einordnen und Ihnen ggf. keine Rückmeldung zu Ihrem Feedback geben.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit a. DSGVO.

Speicherdauer: Nach entsprechender Umsetzung und/oder Beantwortung Ihres Feedbacks werden wir diese Daten unverzüglich löschen. Es besteht in Einzelfällen die Möglichkeit das bestimmte Inhalte Ihres Feedbacks für uns längerfristig von Nutzen sind. In diesem Fall werden wir Ihr Feedback anonymisieren, sodass ein Rückschluss auf Ihre Person nicht mehr möglich ist.

Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter

Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU

Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU

Widerruf der Einwilligung: Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme angegebenen personenbezogenen Daten können Sie jederzeit nach Art. 7 DSGVO widerrufen. Hierzu wenden Sie sich bitte an: [email protected]. Die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

 

e. Einsatz von Webanalyse Tools

Wir verwenden Webanalyse-Tools, um Einblicke in die Nutzung unserer Website zu gewinnen, damit wir die Leistung, den Inhalt oder die Funktionalität unserer Website messen und verbessern können. Da uns Datenschutz ein wichtiges Anliegen ist und zur Verbesserung des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten setzen wir zusätzlich Datenschutz-Technologien ein. Durch Einsatz dieser verhindern wir den Rückschluss auf Besucher unserer Webseite durch die eingesetzten Drittanbieter. Im Rahmen der Webanalyse-Dienste verlassen wir uns auf serverseitiges Tracking, was bedeutet, dass das Tracking an unsere Server ausgelagert wird. Dies schützt Ihre Privatsphäre besser und ermöglicht uns die Durchführung von Analysen, ohne Sie durch diese Daten zu identifizieren.

Wir verwenden serverseitiges Tracking, das von Tealium Inc. (9605 Scranton Rd., Ste. 600, San Diego, CA 92121), einem in den USA ansässigen Dienstleister, bereitgestellt wird. Die Datenverarbeitungen erfolgen jedoch ausschließlich in Deutschland. Tealium speichert die von ihm verarbeiteten Analyse-Daten nicht. Nach Übermittlung der anonymisierten Daten an den Analyse-Dienstleister, Google Inc. 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043, Vereinigte Staaten, löscht Tealium Inc. die verarbeiteten Daten. Durch diesen Dienst erfolgt serverseitiges Tracking mit First-Party-Cookies, und die anonymisierten Analyse-Daten werden an Google übertragen, ohne dass Besucher identifiziert werden können.

Der Einsatz erfolgt nur bei zuvor erteilter Einwilligung zum Einsatz dieser Cookies. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies finden Sie im entsprechenden Kapitel weiter unten.

Verarbeitete Datenkategorien: Technische Daten (IP-Adresse, Gerätetyp und -Gerätemodell, Betriebssystem, Browsertyp und -version, Zeitzone und Spracheinstellung, Zugriffsdatum und -uhrzeit und die Referrer-URL - Webseite, von welcher Sie kamen)

Zweck der Verarbeitung: Messung der Interaktion mit unserer Webseite und des Erfolgs unseres Online-Angebots und Verbesserung unseres Webangebots

Quelle der Daten: Diese Daten werden durch den Einsatz von Cookies direkt bei Ihnen erhoben.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt aufgrund der von Ihnen über dein eingesetzten Cookie-Banner eingeholte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO.

Speicherdauer: Die Speicherung der Daten erfolgt nur vorübergehend für die Dauer der Sitzung. Sie werden nach Übermittlung der zuvor anonymisierten Daten unmittelbar gelöscht.

Empfängerkategorie: Softwareanbieter

Sitz der Empfänger: EU

Garantien für Übermittlung an Drittländer: -

 

f.  Consent-Management

Wir setzen auf unserer Webseite einen Zustimmungsverwaltungsdienst zum Cookie-Management ein.

Verarbeitete Datenkategorien: Datum und Uhrzeit des Besuchs, Browser-Informationen, Informationen zu Einwilligungen, Informationen zum Endgerät, IP-Adresse des anfragenden Endgeräts.

Zweck der Verarbeitung: Die Datenverarbeitung dient dem Zweck, Besuchern unserer Webseite anzubieten, in die Nutzung von Cookies einzuwilligen. Die Dokumentation einer solchen Einwilligung ist entsprechend der Rechenschaftspflicht aus Art. 5 Abs. 2 DSGVO erforderlich und nötig, um den Widerruf der Einwilligung zu gewährleisten und das Setzen von Cookies zu steuern.

Quelle der Daten: Diese Daten werden direkt bei Ihnen erhoben.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der obigen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 25 Abs. 1 TTDSG.

Speicherdauer: Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie für die Erreichung des Zweckes Ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Das ist in der Regel nach drei Jahren der Fall, beginnend mit dem Ende des Jahres, in dem die Daten erhoben wurden.

Empfängerkategorie: Softwareanbieter

Sitz der Empfänger: EU

Garantien für Übermittlung an Drittländer: -

 

g. Hinweisgebersystem

Zur Einhaltung rechtlicher Vorgaben haben wir ein angemessenes Compliance Konzept eingerichtet. Dieses umfasst neben Richtlinien, der Überwachung bestehender und neuer Prozesse und sonstigen Präventions- und Reaktionsmaßnahmen auch die lückenlose Aufklärung von vermuteten Regelverstößen. Zu den Aufklärungsmaßnahmen gehört auch die Einrichtung eines Hinweisgebersystems, mit dessen Hilfe Mitarbeiter und Externe vermutete Verstöße an uns melden können. Weitere allgemeine Informationen zu unserem Hinweisgebersystem finden Sie hier.

Verarbeitete Datenkategorien: Hinweisgeber: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse - sofern freiwillig bereitgestellt); Kommunikationsdaten (Inhalt des Hinweises)

 

Beschuldigter (sofern zur Erforschung des vermuteten Verstoßes notwendig und/oder vom Hinweisgeber angegeben):  Betriebliche Stammdaten (Vorname, Nachname, Position, Beruf); betriebliche Kontaktdaten (E-Mail Adresse, Telefonnummer, Postadresse); Sachverhaltsdaten (Angaben zum Sachverhalt wie vom Hinweisgeber zur Verfügung gestellt); Kommunikationsdaten (E-Mail Inhalte von beschuldigten Mitarbeitern); sonstige betriebliche Dokumente von oder über beschuldigte Mitarbeiter; besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Artikel 9 DSGVO (sofern vom Hinweisgeber angegeben)

 

Zweck der Verarbeitung: Plausibilitätsüberprüfung der Hinweise, Aufklärung möglicher Verstöße, Umsetzung ggf. notwendiger Maßnahmen bei festgestellten Verstößen, präventive Maßnahmen gegen künftiges Fehlverhalten, Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen geltend gemachte Rechtsansprüche, Entlastung von Beschuldigten, Erfüllung etwaiger Mitwirkungspflichten bei Ermittlungen von Strafverfolgungs- und/oder anderer involvierter Behörden im gesetzlich zulässigen Rahmen.

Quelle der Daten: Diese Daten wurden direkt bei Ihnen erhoben, durch den Hinweisgeber bereitgestellt oder werden sofern zur Erforschung notwendig auch bei Vorgesetzten, Kollegen oder Dritten erhoben.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Für den Hinweisgeber besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht der Meldung eines vermuteten Verstoßes über das Hinweisgebersystem. Bei Erforschung des Sachverhalts kann für den Beschuldigten eine gesetzliche und/oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten bestehen. Wir werden Sie in diesem Fall bei Anfrage entsprechend informieren.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. §13, 14 HinSchG); sofern Sie uns im Hinweisgeberformular freiwillig Ihre personenbezogenen Daten mitteilen, erteilen Sie uns hiermit Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit a. DSGVO für die Verarbeitung dieser Daten; aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die berechtigten Interessen sind die Verteidigung gegen Rechtsansprüche, die Unterstützung des Beschuldigten im Falle der Entlastung sowie die Anonymisierung der Daten zur Verbesserung von Präventivmaßnahmen.

Speicherdauer: Wir speichern die involvierten personenbezogenen Daten, solange diese für die Erforschung und zum Ergreifen geeigneter Maßnahmen notwendig ist und darüber hinaus bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen. Die Identifikations- und Kontaktdaten des Hinweisgebers werden bei Widerruf der erteilten Einwilligung unverzüglich gelöscht. Wir behalten uns das Recht vor bestimmte Informationen auch über diese Dauer hinaus zu speichern, sofern dies der Verbesserung von Präventivmaßnahmen dient. In diesem Fall werden wir die Informationen vorab so weit anonymisieren, dass ein Rückschluss auf die involvierten Personen nicht mehr möglich ist.

Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter

Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU

Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU

Widerruf der Einwilligung: Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme angegebenen personenbezogenen Daten können Sie jederzeit nach Art. 7 DSGVO widerrufen. Hierzu wenden Sie sich bitte an: [email protected]. Die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

  a.  Jobsuche Sie haben über unsere Webseite die Möglichkeit nach für Sie passenden Stellenangeboten zu suchen und sich auf diese zu bewerben. Die Suche erfolgt nach den von Ihnen über das Webformular gewählten Parameter. Die Erfassung personenbezogener Daten erfolgt erst, wenn Sie sich bewerben. Die rein informatorische Nutzung der Jobsucher erfolgt ohne Erfassung personenbezogener Daten. Sofern Sie sich dafür entscheiden sich für eine ausgeschriebene Stelle zu bewerben, haben Sie die Wahl Ihren Lebenslauf direkt hochzuladen oder Ihre relevanten Daten von LinkedIn oder Xing an uns übertragen zu lassen. Im ersten Schritt erhalten Sie von uns ein Registrierungsformular, mit welchem Sie bestätigen, dass die von Ihnen angegeben Informationen korrekt und nicht irreführend sind und Sie die Leistungen von Robert Half in Anspruch nehmen möchten. Für die Suche nach anderen/weiteren nach unserem Erachten für Sie in Frage kommende Stellen setzen wir auch Künstliche Intelligenz ein. Weitere Information hierzu finden Sie unter dem Kapitel „Automatisierte Entscheidungsfindung & Einsatz künstlicher Intelligenz“. Verarbeitete Datenkategorien: Die von Ihnen eingegeben und gewählten Suchparameter (Jobtitel oder Suchbegriff, Stadt und Umkreis, Homeofficepräferenz, Spezialisierung und ob Sie nach Personalvermittlung oder Zeitarbeit suchen); Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail Adresse, Telefonnummer, Postadresse); Lebenslaufdaten (Ausbildung und sonstige Qualifikationen, beruflicher Werdegang); Gehaltswunsch und sonstige Informationen, die Sie uns über diese Wege für die Bewerbung zur Verfügung stellen möchten. Zweck der Verarbeitung: Überprüfung Ihrer Eignung auf die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, Vorauswahl nach den Anforderungen unserer Kunden durch unsere Personalberater, Kommunikation mit Ihnen zu der gewählten Position und anderer Stellen, die unseres Erachtens für Sie in Frage kommen und die Erstellung eines standardisierten Bewerberprofils für die potenzielle Vorstellung bei dem entsprechenden Arbeitgeber (siehe dazu auch weiter unter „Vorstellung bei potenziellen Arbeitgebern“). Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten bei Ihnen direkt oder wenn von Ihnen gewünscht und auf Ihren Auftrag hin durch die direkte Bereitstellung über LinkedIn oder Xing. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihnen bei einer nur teilweise oder gänzlichen Nichtbereitstellung nicht alle Personalvermittlungsleistungen zukommen lassen können. Es kann auch sein, dass sofern Sie einzelne der aufgeführten Informationen nicht bereitstellen möchten, wir Sie nicht bei dem gewünschten potenziellen Arbeitgeber vorstellen können, da dieser diese Informationen erwartet und nicht darauf verzichten möchte. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Artikel 6 Abs. 1 lit b. DSGVO ist. Der Einsatz der künstlichen Intelligenz erfolgt ebenfalls aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer effizienten Bearbeitung Ihrer Jobsuche. Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten solange wir in Ihrem Auftrag für Sie nach einem potenziellen Arbeitgeber bzw. eine passende Stelle für Sie suchen oder Sie anderweitig bei Ihrer Karriere unterstützen sollen. Sie können uns jederzeit mitteilen, dass wir nicht weiter nach einer potenziellen Stelle für Sie suchen, Sie auch nicht anderweitig weiter bei Ihrer Karriere unterstützen und Ihre Daten löschen sollen. Teilen Sie dies bitte Ihrem Personalberater mit oder wenden Sie sich an die zu Beginn dieser Erklärung angegebenen Kontaktdaten. Sofern Sie das Ihnen zugesendete Registrierungsformular nicht ausgefüllt und unterzeichnet an uns zurücksenden, werden wir Ihre Daten nach Ablauf von 90 Tagen automatisch löschen. Wir gehen dann davon aus, dass sie die Leistungen von Robert Half doch nicht in Anspruch nehmen möchten. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   b.   Jobempfehlungen (Kandidatenregistrierung) Sollten Sie über die Jobsuche keine passende Stelle gefunden haben, möchten uns die Suche für Sie überlassen oder wenn Sie allgemein in unsere Kartei für Jobempfehlungen aufgenommen werden möchten, haben Sie auch die Möglichkeit Ihren Lebenslauf hochzuladen oder Ihre Informationen von Xing an uns übertragen zu lassen. Im ersten Schritt erhalten Sie von uns ein Registrierungsformular, mit welchem Sie bestätigen, dass die von Ihnen angegeben Informationen korrekt und nicht irreführend sind und Sie die Leistungen von Robert Half in Anspruch nehmen möchten.  Wir setzen bei der Suche nach für Sie in Frage kommende Stellen auch künstliche Intelligenz ein. Weitere Information hierzu finden Sie unter dem Kapitel „Automatisierte Entscheidungsfindung & Einsatz künstlicher Intelligenz“. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse); Lebenslaufdaten (Ausbildung und sonstige Qualifikationen, beruflicher Werdegang); Gehaltswunsch; Homeofficepräferenz und sonstige Informationen, die Sie uns über diese Wege für die Bewerbung zur Verfügung stellen möchten. Zweck der Verarbeitung: Die Suche nach offenen Stellenangeboten, die unseres Erachtens auf Ihr Profil passen, die Kommunikation dieser per E-Mail an Sie und die Erstellung eines standardisierten Bewerberprofils für die potenzielle Vorstellung bei dem entsprechenden Arbeitgeber (siehe dazu auch weiter unter „Vorstellung bei potenziellen Arbeitgebern“). Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten bei Ihnen direkt oder wenn von Ihnen gewünscht und auf Ihren Auftrag hin durch die direkte Bereitstellung über Xing. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihnen bei einer nur teilweisen oder gänzlichen Nichtbereitstellung nicht alle Personalvermittlungsleistungen zukommen lassen können. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Artikel 6 Abs. 1 lit b. DSGVO ist. Der Einsatz der künstlichen Intelligenz erfolgt ebenfalls aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an einer effizienten Bearbeitung der Jobsuche. Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten solange wir in Ihrem Auftrag für Sie nach einem potenziellen Arbeitgeber bzw. eine passende Stelle für Sie suchen oder Sie anderweitig bei Ihrer Karriere unterstützen sollen. Sie können uns jederzeit mitteilen, dass wir nicht weiter nach einer potenziellen Stelle für Sie suchen, Sie auch nicht anderweitig weiter bei Ihrer Karriere unterstützen und Ihre Daten löschen sollen. Teilen Sie dies bitte Ihrem Personalberater mit oder wenden Sie sich an die zu Beginn dieser Erklärung angegebenen Kontaktdaten. Sie haben auch die Möglichkeit sich von weiteren Jobempfehlungen durch Klick auf in den E-Mails enthaltenen Links abzumelden. Wenn von Ihnen gewünscht, werden wir Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten darüber hinaus unverzüglich löschen. Sofern Sie das Ihnen zugesendete Registrierungsformular nicht ausgefüllt und unterzeichnet an uns zurücksenden, werden wir Ihre Daten nach Ablauf von 90 Tagen automatisch löschen. Wir gehen dann davon aus, dass Sie die Leistungen von Robert Half doch nicht in Anspruch nehmen möchten. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   c.   Onlinekonto (Candidate Web – verfügbar ab 22.04.2024) Bei der Bewerbung auf einen in unserer Jobsuche gefundenem Stellenangebot, bei einer Initiativbewerbung und wenn Sie bereits in unsere Kandidatenkartei aufgenommen wurden, haben Sie die Möglichkeit sich für ein Onlinekonto (Candidate Web) zu registrieren. Dieses Onlinekonto gibt Ihnen die Möglichkeit Ihre Angaben selbst zu verwalten und aktuell zu halten. Verarbeitete Datenkategorien: Zugangsdaten (E-Mail Adresse und selbstgewähltes Passwort) Zweck der Verarbeitung: Einrichtung und Bereitstellung Ihres Onlinekontos zur Selbstverwaltung Ihrer Daten. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Erfüllung der mit Ihnen geschlossenen Nutzungsvereinbarung nach Artikel 6 Abs. 1 lit b. DSGVO. Speicherdauer: Wir speichern diese Zugangsdaten so lange Sie Ihr Onlinekonto nutzen möchten. Haben Sie kein Interesse mehr an der Nutzung, teilen Sie uns dies bitte mit. In diesem Fall löschen wir die Zugangsdaten unverzüglich. Sollten Sie neben Ihrem Onlinekonto auch die Löschung Ihrer gesamten Kandidatenkartei wünschen, teilen Sie uns dies bitte ebenfalls mit. Wir werden Ihre Daten entsprechend unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   d.  Teilnahme an Veranstaltungen/Messen Wir richten in regelmäßigen Abständen selbst Veranstaltungen/Messen für interessierte Kandidaten und Arbeitgeber aus oder nehmen an solchen Veranstaltungen/Messen von externen Anbietern teil. Sofern sich diese Veranstaltungen/Messen an einen beschränkten Teilnehmerkreis richten oder wir auf diesen Präsentationen halten, die Sie im Nachgang erhalten möchten, verarbeiten wir personenbezogene Daten bei Teilnahme und Wunsch nach Erhalt von Unterlagen personenbezogene Daten von Ihnen. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse); auf der Veranstaltung kommunizierte Wünsche/Anfragen zu denen wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen. Zweck der Verarbeitung: Administration der Veranstaltung (Überprüfung der Teilnahmeberechtigung, Einladung, vor Ort Begrüßung); Zusendung von gewünschtem Informationsmaterial nach der Veranstaltung. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Sie bei Nichtbereitstellung nicht zu der Veranstaltung einladen können und/oder Ihnen gewünschte Unterlagen nicht zukommen lassen können. Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Vertragsdurchführung Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Speicherdauer: Sobald wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für den vorgenannten Zweck benötigen, werden diese unverzüglich gelöscht bzw. eingeschränkt und nur noch zum Zwecke der Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bis zum Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde, gespeichert. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Event Veranstalter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   e.  Zufriedenheitsbefragung Sofern Sie bei uns als Kandidat registriert sind, senden wir nach Abschluss von Vermittlungsereignissen oder anlasslos von Zeit zu Zeit Zufriedenheitsbefragungen zu. Die Beantwortung dieser Befragungen erfolgt rein freiwillig, Sie sind nicht verpflichtet an diesen teilzunehmen. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse); Ergebnisse der Befragung Zweck der Verarbeitung: Verbesserung unseres Angebots für Kandidaten Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt aufgrund des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Verbesserung unseres Angebots für Kandidaten. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten so lange sie für die Auswertung der Befragung und zur etwaigen Reaktion auf Ihrerseits geäußerte Verbesserungsvorschläge oder Kritiken notwendig ist. Widersprechen Sie der Verarbeitung vor diesem Zeitpunkt, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   f.  Weitergehende Betreuung Sofern Sie sich über unsere Webseite eine Jobbörse, über Social Media Webseiten wie Xing, LinkedIn, Facebook, Instagram oder X beworben haben; sich über diese Kanäle initiativ beworben haben; Sie bei einer Jobmesse, einer Werbe-, Netzwerks- oder Schulungsveranstaltung Interesse an der Aufnahme in unsere Kartei geäußert haben oder uns auf andere Weise Interesse an unseren Leistungen mitgeteilt haben und im darauffolgenden Schritt das Registrierungsformular ausgefüllt und unterzeichnet an uns zurückgesendet haben, wurden Sie in unsere Kandidatenkartei aufgenommen. Nicht nur während der aktuellen Jobsuche, sondern auch nach einem erfolgten Einsatz als Zeitarbeitskraft, der Vermittlung einer Festanstellung bei unseren Kunden oder der Vermittlung eines Beratervertrages unterstützen wir Sie weiter bei der Erweiterung Ihrer Fähigkeiten, der Aktualisierung und Verbesserung Ihres Bewerberprofils und damit Ihrer weiteren Karriere. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse); Lebenslaufdaten (Ausbildung und sonstige Qualifikationen, beruflicher Werdegang); Gehaltswunsch; Homeofficepräferenz und sonstige Informationen, die Sie uns über diese Wege für Ihre Karriere zur Verfügung stellen möchten. Zweck der Verarbeitung: Laufende Beratung zur Verbesserung Ihrer Fähigkeiten, der Verbesserung Ihres Karriere- oder Beraterprofils; Bereitstellung von Jobempfehlungen und Karriereoptionen; Bereitstellung interessanter Einblicke zu Beruf und Karriere. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihnen bei einer nur teilweise oder gänzlichen Nichtbereitstellung nicht alle Personalvermittlungsleistungen zukommen lassen können. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Artikel 6 Abs. 1 lit b. DSGVO ist. Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten solange wir Sie bei Ihrer Karriere unterstützen sollen. Sie können uns jederzeit mitteilen, dass wir Sie nicht anderweitig weiter bei Ihrer Karriere unterstützen und Ihre Daten löschen sollen. Teilen Sie dies bitte Ihrem Personalberater mit oder wenden sich an die zu Beginn dieser Erklärung angegebenen Kontaktdaten. Sie haben auch die Möglichkeit sich von weiteren Jobempfehlungen durch Klick auf in den E-Mails enthaltenen Links abzumelden. Wenn von Ihnen gewünscht, werden wir Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten darüber hinaus unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Schulungsplattformen Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   g.  Lernplattform (e-Learning) Unter Personaldienstleistung verstehen wir mehr als nur die Vermittlung in einen Job. Wir möchten Sie auch bei Ihrer Weiterbildung und dem Ausbau Ihrer Fachkenntnisse unterstützen. Auf Anfrage bei der von Ihnen gewünschten Niederlassung erhalten Sie persönliche Zugangsdaten zu unserer Lernplattform, auf der Sie kostenlose online Kurse zu verschiedenen Themen belegen können. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname) Kontaktdaten (E-Mail-Adresse); Zuordnungsdaten (gewünschte Niederlassung); Kommunikationsdaten (Inhalt Ihrer Anfrage) und Zugangsdaten (E-Mail-Adresse, Passwort). Zweck der Verarbeitung: Generierung und Übermittlung Ihrer Zugangsdaten Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihnen bei einer nur teilweise oder gänzlichen Nichtbereitstellung keine Zugangsdaten zukommen lassen können und Sie ohne diese unsere Lernplattform nicht benutzen können. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Erfüllung der mit Ihnen geschlossenen Nutzungsvereinbarung nach Artikel 6 Abs. 1 lit b. DSGVO. Speicherdauer: Wir speichern diese Zugangsdaten so lange Sie die Lernplattform nutzen möchten. Haben Sie kein Interesse mehr an der Nutzung unserer kostenlosen Onlinekurse, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihre Daten dann unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Schulungsplattformen Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   h.  Interne Interviews Haben wir eine potenzielle Stelle für Sie gefunden, bitten wir Sie gegebenenfalls vor dem ersten Vorstellungsgespräch bei unseren Kunden um ein erstes internes Vorstellungsgespräch um Sie besser vorzubereiten und Ihre Eignung final zu überprüfen. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse); Lebenslaufdaten (Ausbildung und sonstige Qualifikationen, beruflicher Werdegang); Gehaltswunsch; Homeofficepräferenz; sonstige Informationen, die Sie uns für Ihre Karriere zur Verfügung gestellt haben, Interviewinhalt. Zweck der Verarbeitung: Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche bei unseren Kunden und finale Überprüfung Ihrer Eignung. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihnen bei einer nur teilweise oder gänzlichen Nichtbereitstellung nicht alle Personalvermittlungsleistungen zukommen lassen können. Es kann auch sein, dass sofern Sie einzelne der aufgeführten Informationen nicht bereitstellen möchten, wir Sie nicht bei unseren Kunden vorstellen können, da diese Informationen erwartet und nicht darauf verzichten möchte. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Artikel 6 Abs. 1 lit b. DSGVO ist. Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten, solange wir Sie bei Ihrer Karriere unterstützen sollen. Sie können uns jederzeit mitteilen, dass wir Sie nicht anderweitig weiter bei Ihrer Karriere unterstützen und Ihre Daten löschen sollen. Teilen Sie dies bitte Ihrem Personalberater mit oder wenden Sie sich an die zu Beginn dieser Erklärung angegebenen Kontaktdaten. Sie haben auch die Möglichkeit sich von weiteren Jobempfehlungen durch Klick auf in den E-Mails enthaltenen Links abzumelden. Wenn von Ihnen gewünscht, werden wir Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten darüber hinaus unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   i.  Vorstellung bei potenziellen Arbeitgebern/Entleihern/Vertragspartnern Haben wir für Sie eine passende Stelle gefunden und halten wir Sie für einen geeigneten Kandidaten für unseren Kunden, stellen wir Sie diesem nach durch Sie bekundetem Interesse vor. Zunächst erhalten unsere Kunden ein anonymisiertes und standardisiertes Bewerberprofil. Teilt unser Kunde daraufhin Interesse an Ihrer Person für die entsprechende Stelle mit, geben wir in Absprache mit Ihnen die von Ihnen im Rahmen der voranstehenden Prozesse erhobenen personenbezogenen Daten weiter. Wir speichern in Ihrer Kartei, bei welchen Kunden wir Sie vorgestellt haben und welche Entscheidung getroffen wurde. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse); Lebenslaufdaten (Ausbildung und sonstige Qualifikationen, beruflicher Werdegang); Gehaltswunsch; Homeofficepräferenz; sonstige Informationen, die Sie uns für Ihre Karriere zur Verfügung gestellt haben, Interviewinhalt (nur bei vorangegangenem internen Interview). Die von Ihnen mitgeteilten Anforderungen and potentielle Stellen und die Weiterentwicklung Ihrer Karriere, die auf Ihrem Lebenslauf oder von LinkedIn/Xing übertragenen Informationen (Identität, Kontaktdaten, Ausbildung und sonstige Qualifikationen, beruflicher Werdegang und sonstige Informationen, die Sie uns über diese Wege zur Verfügung gestellt haben, sowie weitere Informationen und Wünsche, die Sie uns im Laufe Ihrer Karriere mitgeteilt haben und falls erfolgt Inhalte des internen Bewerbungsgesprächs. Zweck der Verarbeitung: Vorstellung Ihres Profils und Ihrer Person bei unseren Kunden für eine etwaige Vermittlung. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Ihnen bei einer nur teilweise oder gänzlichen Nichtbereitstellung nicht alle Personalvermittlungsleistungen zukommen lassen können. Es kann auch sein, dass sofern Sie einzelne der aufgeführten Informationen nicht bereitstellen möchten, wir Sie nicht bei unseren Kunden vorstellen können, da diese Informationen erwartet und nicht darauf verzichten möchte. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Artikel 6 Abs. 1 lit b. DSGVO ist. Speicherdauer: Eine erneute Speicherung Ihrer Daten bei uns erfolgt nicht, es wir allerdings in Ihrer Kartei hinterlegt bei welchen Kunden wir Sie vorgestellt haben und welche Entscheidung getroffen wurde. Sie können uns jederzeit mitteilen, dass wir Sie nicht anderweitig weiter bei Ihrer Karriere unterstützen und Ihre Daten löschen sollen. Teilen Sie dies bitte Ihrem Personalberater mit oder wenden Sie sich an die zu Beginn dieser Erklärung angegebenen Kontaktdaten. Wenn von Ihnen gewünscht, werden wir Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten darüber hinaus unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Kunden Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   j.  Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche Sofern notwendig, verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Geltendmachung und/oder zur Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Verarbeitete Datenkategorien: Sämtliche relevanten bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten, die zur Geltendmachung und/oder die Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind und im Rahmen gesetzlicher Vorgaben für diese verarbeitet werden dürfen, d.h. keinen Verwertungsverboten unterliegen. Zweck der Verarbeitung: Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange sie für die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind. Dies ist in der Regel bis zum Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist der Fall, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem Sie uns um Löschung Ihrer personenbezogenen Daten gebeten haben. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Kanzleien, Behörden, Gerichte Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU
  a.  Bewerbung auf interne Stellen Wenn Sie eine Karriere bei Robert Half starten möchten, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie uns neben dem postalischen Weg und per E-Mail auch über unsere Webseite zukommen lassen. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse); Lebenslaufdaten (Ausbildung und sonstige Qualifikationen, beruflicher Werdegang); Gehaltswunsch; Homeofficepräferenz und sonstige Informationen, die Sie uns über diese Wege für die Bewerbung zur Verfügung stellen möchten. Zweck der Verarbeitung: Durchführung des Bewerbungsverfahrens Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten für die Dauer der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und bei Ablehnung darüber hinaus für weitere 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Im Falle einer Einstellung, werden Ihre Daten in die Personalakte übernommen und dort für die Dauer der Vertragsdurchführung gespeichert. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   b.  Aufnahme in Bewerberpool (Talent Pool) Es kann vorkommen, dass wir Ihnen im Bewerbungsverfahren auf eine interne Stelle eine Absage erteilen müssen. Sofern wir Ihr Profil als besonders interessant betrachten, fragen wir bei Ihnen nach, ob Sie unseren Bewerberpool (Talent Pool) aufgenommen werden möchten. Dieser ermöglicht es uns, Sie für künftige Stellen direkt zu berücksichtigen. Verarbeitete Datenkategorien: Die durch Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten Zweck der Verarbeitung: Aufnahme in unseren Bewerberpool (Talent Pool) zur Berücksichtigung Ihres Profils für künftige Stellenausschreibungen Quelle der Daten: Wir haben diese Daten direkt bei Ihnen erhoben Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage der durch Sie erteilten Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir bitten Sie erst dann um Erteilung Ihrer Einwilligung, wenn Sie nach unserer Sicht für den Bewerberpool (Talent Pool) in Frage kommen. Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten für einen Zeitraum von einem Jahr, sofern Sie Ihre Einwilligung nicht vorab widerrufen. Im Falle einer Einstellung, werden Ihre Daten in die Personalakte übernommen und dort für die Dauer der Vertragsdurchführung gespeichert. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU Widerruf der Einwilligung: Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme angegebenen personenbezogenen Daten können Sie jederzeit nach Art. 7 DSGVO widerrufen. Hierzu wenden Sie sich bitte an: [email protected]. Die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.   c.   Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche Sofern notwendig, verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Geltendmachung und/oder zur Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Verarbeitete Datenkategorien: Sämtliche relevanten bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten, die zur Geltendmachung und/oder die Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind und im Rahmen gesetzlicher Vorgaben für diese verarbeitet werden dürfen, d.h. keinen Verwertungsverboten unterliegen. Zweck der Verarbeitung: Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange diese sie für die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind. Dies ist in der Regel bis zum Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist der Fall, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Kanzleien, Behörden, Gerichte Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU
  a. Personalanfrage Ihren Personalbedarf können Sie uns per E-Mail, telefonisch oder über die auf unserer Webseite vorgehaltenen Webformularen mitteilen. Verarbeitete Datenkategorien: Suchparameter (Jobtitel und Bereich Ihres Stellengesuchs, gewünschte Anstellungsart -Zeitarbeit, Interim Management, Festanstellung oder Executive Search-); Zuordnungsdaten (nächste Robert Half Niederlassung); betriebliche Stammdaten (Vorname, Nachname, Unternehmensname und Rechtsform, Position) und betriebliche Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Postleitzahl) Zweck der Verarbeitung: Kontaktaufnahme für die weitere Erfassung Ihres Personalbedarfs und die Vorbereitung auf die gewünschte Personalvermittlung. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die von Ihnen gewünschte Kontaktaufnahme zum Zwecke der Vertragsanbahnung mit Ihrem Arbeitgeber/Unternehmen darstellt. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten so lange Sie von Personaldienstleistungen oder Angebote zu diesen erhalten möchten. Auf Ihren Wunsch werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   b.  Beratung anfragen Neben reinen Personaldienstleistungen haben wir in Zusammenarbeit mit unseren Schwestergesellschaften, der Protiviti GmbH und der Protiviti Services GmbH & Co. KG, auch die Möglichkeit Ihnen maßgeschneiderte Unternehmenslösung anzubieten. Zur Anfrage dieser können Sie sich neben der Möglichkeit uns telefonisch und per E-Mail zu kontaktieren über das auf unserer Webseite abrufbare Webformular verwenden. Eine Weitergabe Ihrer Daten an unsere Schwestergesellschaften erfolgt erst nach erfolgter Abstimmung mit Ihnen. Verarbeitete Datenkategorien: Kommunikationsdaten (Ihre Anfrage und den Bereich in dem Sie suche): Zuordnungsdaten (nächste Robert Half Niederlassung); betriebliche Stammdaten (Vorname, Nachname, Unternehmensname und Rechtsform, Unternehmensgröße, Position) und betriebliche Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Postleitzahl) Zweck der Verarbeitung: Kontaktaufnahme für die weitere Erfassung Ihres Bedarfs und die Vorbereitung auf die gewünschte vertragliche Zusammenarbeit Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die von Ihnen gewünschte Kontaktaufnahme zum Zwecke der Vertragsanbahnung mit Ihrem Arbeitgeber/Unternehmen darstellt. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten so lange Sie Leistungen oder Angebote zu diesen erhalten möchten. Auf Ihren Wunsch werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   c.  Zufriedenheitsbefragung Nach erfolgter Vermittlung von Zeitarbeitskräften oder Festanstellungen kann es vorkommen, dass wir Sie um die Teilnahme an einer Zufriedenheitsbefragung bitten. Diese helfen uns, die Wünsche unserer Kunden besser zu verstehen und unsere Leistungen darauf basierend immer weiter zu verbessern. Die Beantwortung dieser Befragungen erfolgt rein freiwillig, Sie sind nicht verpflichtet an diesen teilzunehmen. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse); Ergebnisse der Befragung Zweck der Verarbeitung: Verbesserung unserer Leistungen an Kunden Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt aufgrund des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Verbesserung unserer Leistungen an Kunden Speicherdauer: Wir speichern diese Daten so lange sie für die Auswertung der Befragung und zur etwaigen Reaktion auf Ihrerseits geäußerte Verbesserungsvorschläge oder Kritiken notwendig ist. Widersprechen Sie der Verarbeitung vor diesem Zeitpunkt, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   d.  Teilnahme an Veranstaltungen Wir richten in regelmäßigen Abständen selbst Veranstaltungen/Messen für interessierte Kandidaten und Arbeitgeber aus oder nehmen an solchen Veranstaltungen/Messen von externen Anbietern teil. Sofern sich diese Veranstaltungen/Messen an einen beschränkten Teilnehmerkreis richten oder wir auf diesen Präsentationen halten, die Sie im Nachgang erhalten möchten, verarbeiten wir personenbezogene Daten bei Teilnahme und Wunsch nach Erhalt von Unterlagen personenbezogene Daten von Ihnen. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse); auf der Veranstaltung kommunizierte Wünsche/Anfragen zu denen wir mit Ihnen in Kontakt treten sollen. Zweck der Verarbeitung: Administration der Veranstaltung (Überprüfung der Teilnahmeberechtigung, Einladung, vor Ort Begrüßung); Zusendung von gewünschtem Informationsmaterial nach der Veranstaltung. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Sie bei Nichtbereitstellung nicht zu der Veranstaltung einladen können und/oder Ihnen gewünschte Unterlagen nicht zukommen lassen können. Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Vertragsdurchführung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Speicherdauer: Sobald wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für den vorgenannten Zweck benötigen, werden diese unverzüglich gelöscht bzw. eingeschränkt und nur noch zum Zwecke der Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bis zum Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde, gespeichert. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Event Veranstalter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   e. Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche Sofern notwendig, verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Geltendmachung und/oder zur Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Verarbeitete Datenkategorien: Sämtliche relevanten bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten, die zur Geltendmachung und/oder die Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind und im Rahmen gesetzlicher Vorgaben für diese verarbeitet werden dürfen, d.h. keinen Verwertungsverboten unterliegen. Zweck der Verarbeitung: Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange sie für die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind. Dies ist in der Regel bis zum Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist der Fall, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Kanzleien, Behörden, Gerichte Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU
  a.   Beschaffung Verarbeitete Datenkategorien: betriebliche Stammdaten (Vorname, Nachname, Unternehmensname); betriebliche Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse des Unternehmens); Vertragsdaten Zweck der Verarbeitung: Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, insbesondere Vertragsverhandlungen und entsprechende Kommunikation Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten ist der Abschluss einen Lieferanten-/Dienstleistungsvertrag ggf. nicht möglich. Rechtsgrundlage: Im Falle, dass Sie persönlich ein potentieller Lieferant/Dienstleister sind, verarbeiten wir die Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Sofern Sie nicht persönlich unser potentieller Lieferant/Dienstleister sind (bspw. Sie sind Angestellter) ist unsere Rechtsgrundlage das sog. berechtigte Interesse nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit dem potentiellen Lieferanten/Dienstleister oder dessen Repräsentanten. Speicherdauer: Sobald wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für den vorgenannten Zweck benötigen, werden diese unverzüglich gelöscht bzw. eingeschränkt und nur noch zum Zwecke der Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bis zum Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde, gespeichert. Darüber hinaus sind wir verpflichtet die Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, die 6 bis 10 Jahre betragen kann, aufzubewahren. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   b.  Lieferantenüberprüfung Im Rahmen des Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz (umgangssprachlich auch als Lieferkettengesetz bezeichnet) überprüfen wir unsere Lieferanten um entsprechend unserer Sorgfaltspflichten menschenrechtliche oder umweltbezogene Risiken vorzubeugen, sie zu minimieren oder eine Verletzung abzustellen. Verarbeitete Datenkategorien: betriebliche Stammdaten des Ansprechpartners beim Lieferanten (Vorname, Nachname) betriebliche Kontaktdaten des Ansprechpartners beim Lieferanten (E-Mail-Adresse, Postadresse); Kommunikationsdaten (Inhalt der Kommunikation nebst bereitgestellter Unterlagen und Informationen). Zweck der Verarbeitung: Erfüllung unserer Sorgfaltspflichten aus dem Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen oder bekommen Sie gegebenenfalls von Ihrem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Wir sind im Falle der Nichtbereitstellung jedoch ggf. gezwungen die notwendigen Unterlagen auf anderen Kontaktwegen anzufordern oder die Zusammenarbeit mit Ihnen als Lieferanten zu beenden. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten nach Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. den uns obliegenden Sorgfaltspflichten aus §§ 3, 10 Lieferkettensorgfaltspflichtgesetzes. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten über den Zeitraum der Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten, mindestens aber sieben Jahre nach Erstellung der Dokumentation. Sollte sich der Ansprechpartner ändern, bitten wir um Mitteilung, damit wir die Stamm- und Kontaktdaten entsprechend ändern können. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Behörden (bei gesetzlicher Verpflichtung) Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   c.  Vertragserfüllung Verarbeitete Datenkategorien: betriebliche Stammdaten (Vorname, Nachname, Unternehmensname); betriebliche Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postadresse des Unternehmens); Vertragsdaten; Bankverbindungen und Rechnungs- und Zahlungsdaten Zweck der Verarbeitung: Vertragserfüllung mit unseren Lieferanten/Dienstleistern, inklusive der Bearbeitung und Zahlung von Rechnungen und Erbringung etwaiger weiterer Vertragsleistungen unsererseits, sowie die Einforderung der Vertragserfüllung durch den Lieferanten. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten ist uns die Erfüllung bzw. Durchführung des Vertrages jedoch ggf. nicht möglich. Rechtsgrundlage: Im Falle, dass Sie persönlich ein Lieferant/Dienstleister sind, verarbeiten wir die Daten zur Erfüllung des Vertrages nach Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Sofern Sie nicht persönlich unser Lieferant/Dienstleister sind (bspw. Sie sind Angestellter) ist unsere Rechtsgrundlage das sog. berechtigte Interesse nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Erfüllung unseres Vertrages mit unserem Lieferanten/Dienstleister. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten für die Laufzeit des Vertrages und darüber hinaus bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, die 6 bis 10 Jahre betragen können. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Zahlungsdienstleister Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   d.   Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche Sofern notwendig, verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Geltendmachung und/oder zur Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Verarbeitete Datenkategorien: Sämtliche relevanten bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten, die zur Geltendmachung und/oder die Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind und im Rahmen gesetzlicher Vorgaben für diese verarbeitet werden dürfen, d.h. keinen Verwertungsverboten unterliegen. Zweck der Verarbeitung: Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange sie für die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind. Dies ist in der Regel bis zum Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist der Fall, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Kanzleien, Behörden, Gerichte Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU
  a.  Voranmeldung Einen vor Ort Besuch in einem unserer Büros möchten wir Ihnen so unkompliziert und angenehm wie möglich gestalten. Um Ihnen das Ausfüllen eines Formulars (siehe auch Besucherregistrierung) am Empfang zu ersparen und Sie direkt von Ihrem Ansprechpartner begrüßen zu lassen, kann es daher vorkommen, dass wir Sie um eine Voranmeldung bitten. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname, Unternehmensname, Funktion); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer); Besuchsdaten (Zeitpunkt und Dauer des Besuchs, Adresse des besuchten Büros); sonstige Informationen (KfZ-Kennzeichen bei Nutzung einer unserer Parkflächen, ggf. kommunizierte Angaben zu besonderen Anforderungen wie Barrierefreiheit). Zweck der Verarbeitung: Identifizierung der Besucher, Wahrung der Sicherheit für unserer Räumlichkeiten und darin enthaltenen Einrichtungen, sowie unseres sonstigen Eigentums, unserer Besucher und unserer Mitarbeiter. Falls angegeben, Sicherstellung der Barrierefreiheit für Ihren Besuch oder falls dies nicht ohne unverhältnismäßigen Aufwand möglich sein sollte, die Organisation des Besuchs in einem anderen Büro mit gewährleisteter Barrierefreiheit. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Erfolgt Ihre Anmeldung auf Ihren Wunsch durch einen Ihrer Mitarbeiter oder Ihrer Kollegen, erfolgt die Erhebung bei diesen Personen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass eine vor Ort Besucherregistrierung aus Sicherheitsgründen notwendig sein kann und dass bei Nichtbereitstellung das Betreten unserer Räumlichkeiten aus Sicherheitsgründen untersagt werden kann. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses an einem reibungslosen und für Sie möglichst unkomplizierten Besuchs in unserem Büro nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Darüber hinaus verarbeiten wir die zur Identifikation dienenden Daten sowie den Zeitpunkt und die Dauer des Besuchs auch aufgrund unserer gesetzlichen Verpflichtung zur Wahrung eines angemessenen Datensicherheitsniveaus nach Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. Artikel 32 DSGVO. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten bis zum Abschluss Ihres Besuchs und darüber hinaus für weitere 4 Wochen. Empfängerkategorie: Keine Sitz der Empfänger: - Garantien für Übermittlung an Drittländer: -   b.  Besucherregistrierung Sofern wir Sie vor dem Besuch in einem unserer Büros nicht um eine Voranmeldung gebeten haben oder Sie diese abgelehnt haben, kann es vorkommen, dass wir Sie am Empfang um eine Besucherregistrierung bitten. Verarbeitete Datenkategorien: Stammdaten (Vorname, Nachname, Unternehmensname, Funktion); Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer); Besuchsdaten (Zeitpunkt und Dauer des Besuchs, Adresse des besuchten Büros); sonstige Informationen (KfZ-Kennzeichen bei Nutzung einer unserer Parkflächen, ggf. kommunizierte Angaben zu besonderen Anforderungen wie Barrierefreiheit). Zweck der Verarbeitung: Identifizierung der Besucher, Wahrung der Sicherheit für unserer Räumlichkeiten und darin enthaltenen Einrichtungen, sowie unseres sonstigen Eigentums, unserer Besucher und unserer Mitarbeiter. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei Nichtbereitstellung das Betreten unserer Räumlichkeiten aus Sicherheitsgründen untersagt werden kann. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten aufgrund unserer gesetzlichen Verpflichtung zur Wahrung eines angemessenen Datensicherheitsniveaus nach Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. Artikel 32 DSGVO. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten bis zum Abschluss Ihres Besuchs und darüber hinaus für weitere 4 Wochen. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU   c.   Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche Sofern notwendig, verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Geltendmachung und/oder zur Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Verarbeitete Datenkategorien: Sämtliche relevanten bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten, die zur Geltendmachung und/oder die Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind und im Rahmen gesetzlicher Vorgaben für diese verarbeitet werden dürfen, d.h. keinen Verwertungsverboten unterliegen. Zweck der Verarbeitung: Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Quelle der Daten: Wir erheben diese Daten direkt bei Ihnen. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten: Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage des sog. berechtigten Interesses nach Artikel 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche. Speicherdauer: Wir speichern diese Daten solange sie für die Geltendmachung und/oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche notwendig sind und darüber hinaus bis zum Ablauf etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungspflichten. Empfängerkategorie: Softwareanbieter, Cloud Speicher Anbieter, Kanzleien, Behörden, Gerichte Sitz der Empfänger: EU und Nicht-EU Garantien für Übermittlung an Drittländer: Standardvertragsklauseln (SCC) der EU
Wir setzen auf unserer Webseite sog. Cookies ein, um die Funktionen unserer Webseite zu gewährleisten, Erkenntnisse über die Nutzung unserer Webseite zu erlangen, Ihnen personalisierte Werbung anzeigen zu können und den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu ermöglichen. Weitere Informationen zu den eingesetzten Cookies und deren Kategorisierung finden Sie in diesem Abschnitt unter „Liste der eingesetzten Cookies“. Technisch nicht notwendige Cookies verwenden wir ausschließlich, wenn Sie uns über unseren Cookie Banner Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben.
Ein Cookie ist ein kleines Datenpaket (Textdatei), das Ihr Browser auf Anweisung einer besuchten Website auf Ihrem Gerät speichert, um sich Informationen über Sie zu „merken“, wie etwa Ihre Spracheinstellungen oder Anmeldeinformationen. Diese Cookies werden von uns gesetzt und als Erstanbieter-Cookies bezeichnet. Wir verwenden auch Drittanbieter-Cookies, welche von einer anderen Domäne als die der von Ihnen besuchten Website stammen. Wie verwenden diese Cookies zur Unterstützung unserer Werbe- und Marketingmaßnahmen. 
Ihre getroffene Auswahl an Cookies und damit die durch Sie erteilten Einwilligungen, können Sie jederzeit über die Cookie Einstellungen verwalten. Sie können von jeder Unterseite unserer Webseite stets auf diese Einstellungen zugreifen, indem Sie auf das grüne Cookie Symbol unten links auf der Webseite klicken.
Wir setzen künstliche Intelligenz ("KI") ein, um im Rahmen der Personalvermittlung Lebensläufe mit offenen Stellen unserer Kunden abzugleichen und so geeignete Stellen für unsere Kandidaten zu finden. Hierzu nutzt Robert Half einen Service von Textkernel BV, Nieuwendammerkade 26a5, NL-1022 AB Amsterdam ("TK"), einem Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden / EU. Diese KI hilft unseren Personalberatern dabei, die Suche und den Abgleich von vorgeschlagenen Kandidaten mit den offenen Stellen unserer Kunden effizienter durchzuführen. Durch Nutzung der KI können unsere Personalberater eine größere Anzahl an Lebensläufen durchsuchen und die Datensätze unserer Kandidaten schneller mit den Stellenangeboten unserer Kunden abgleichen, wobei irrelevante Daten unberücksichtigt bleiben. Die KI generiert für unsere Personalberater eine Liste mit potentiellen Kandidaten für eine offene Stelle unserer Kunden. Dies führt jedoch nicht zu einer automatisierten Entscheidungsfindung und stellt nur ein Hilfsmittel dar, welches unsere Berate zusätzlich zu ihrer eigenen Auswahl einsetzen können. Unsere Personalberater entscheiden auf der Grundlage ihres Fachwissens, ihrer Kenntnis über den Arbeitsmarkt, ihres Einblicks in das Unternehmen des Kunden, die Anforderungen an die Stelle, der Gespräche mit den Kandidaten und anderer relevanter Kriterien darüber, welche Kandidaten für eine bestimmte Kundenstelle in die engere Auswahl kommen. Die eigentliche Entscheidung für oder gegen einen Kandidaten wird ohnehin durch unsere Kunden selbst getroffen. Sie entscheiden darüber, welche Kandidaten für ein Vorstellungsgespräch eingeladen werden, in einem etwaige mehrstufigen Bewerbungsverfahren weiterkommen und welcher Kandidat die Zusage für die Stelle erhält. Sie können der Bearbeitung durch TK KI jederzeit widersprechen, indem Sie sich an [email protected] wenden. In diesem Fall nutzen wir die TK KI nicht mehr in Bezug auf Ihren Lebenslauf. Dies hat für Sie keine negativen Folgen oder Auswirkungen, insbesondere nicht auf Ihre Bewerbung oder auf die Suche nach geeigneten Stellen für Sie, da wir unseren persönlichen Kenntnissen über Sie, den Kunden und sein Geschäft, die Stelle und die Anforderungen an die Rolle sowie den Markt jederzeit nutzen und allein jede Entscheidung treffen. Wenn Sie der Bearbeitung Ihrer Personendaten durch unser KI-Tool widersprechen, werden Ihnen unsere Personalberater weiterhin Arbeitsvermittlungsdienste anbieten, dabei aber andere Methoden zur Suche nach Stellenangeboten für Sie einsetzen. Die personenbezogenen Daten von Bewerbern, die nicht mehr für eine Beschäftigung zur Verfügung stehen, die nicht mehr aktiv nach einer Stelle suchen, die vor kurzem eine unbefristete Beschäftigung aufgenommen haben oder die der Bearbeitung Ihrer Personendaten durch KI widersprochen haben, werden von unserem KI-Dienstleister gelöscht Weitere Informationen über unser KI-Tool finden Sie hier.
Als globale agierender Konzern führen wir teilweise Tätigkeiten zentralisiert für bestimmte Regionen oder weltweit in Schwestergesellschaften durch. Dabei können personenbezogene Daten an diese Konzerngesellschaften übermittelt werden, um eine effiziente und konsistente Geschäftsabwicklung zu gewährleisten und eine angemessene Kontrolle über unsere Geschäftstätigkeiten zu behalten. In einigen Geschäftsbereichen bestehen darüber hinaus Matrixstrukturen, was bedeutet, dass Vorgesetzte von unseren Mitarbeitern in anderen Gesellschaften angestellt sein können und daher Kenntnis von personenbezogenen Daten erhalten können, um eine effektive Führung und Organisation innerhalb des Konzerns sicherzustellen. In diesen Fällen agieren diese Konzerngesellschaften als unsere Auftragsverarbeiter unter unserer Weisung hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Des Weiteren setzen wir konzernunabhängige Dienstleister ein, die als Auftragsverarbeiter tätig sind. Diese Dienstleister umfassen Softwarebereitsteller, Cloud-Anbieter, Marketingagenturen, Finanzdienstleister, Unterauftragnehmer und technische Support Unternehmen, die für die Erfüllung unserer Geschäftszwecke notwendig sind und uns dabei unterstützen, die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern und innovative Lösungen anzubieten. Bei der Zusammenarbeit mit diesen Dienstleistern binden wir diese mittels Auftragsverarbeitungsvertrag an die Einhaltung des Datenschutzes und gestatten ihnen keine Verarbeitung zu eigenen Zwecken. Zusätzlich können personenbezogene Daten an unabhängige Verantwortliche wie Steuerberater, Kanzleien, Gerichte oder Behörden weitergegeben werden, soweit dies zulässig ist oder wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, um rechtliche Anforderungen zu erfüllen, Compliance zu gewährleisten und zur Geltendmachung oder Verteidigung gegen rechtliche Ansprache. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und unabhängigen Verantwortlichen legen wir großen Wert auf die Einhaltung des Datenschutzniveaus der Europäischen Union. Hierfür verpflichten sich diese Partner, falls sie nicht ohnehin bereits dem EU-Datenschutzrecht unterliegen, mittels der von der EU bereitgestellten Standardvertragsklauseln zur Einhaltung der EU-Datenschutzstandards. Durch diese vertragliche Vereinbarung gewährleisten wir, dass die Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte außerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums in Übereinstimmung mit den strengen Vorgaben des EU-Datenschutzrechts erfolgt. Weitere Informationen zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erhalten Sie in dieser Datenschutzerklärung an den einzeln aufgeführten Verarbeitungszwecken.
Wir haben angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um zu verhindern, dass Ihre personenbezogenen Daten versehentlich verloren gehen, unbefugt verwendet oder abgerufen, verändert oder offengelegt werden. Darüber hinaus beschränken wir den Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten auf diejenigen Mitarbeiter, Vertreter, Auftragnehmer und andere Dritte, die diese aus geschäftlichen Gründen benötigen und zu deren Verwendung rechtlich befugt sind. Wir haben Verfahren zur Behandlung von vermuteten Verletzungen des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten eingeführt und werden Sie und die zuständige Aufsichtsbehörde über eine solche Verletzung informieren, sofern dies notwendig ist und wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.
Auf unsere Webseite sind Links zu anderen Webseiten, Plug-Ins und Anwendungen von Drittanbietern enthalten. Klicken Sie auf diese Links oder Aktivieren Sie diese Verbindungen, können diese Anbieter Daten von Ihnen erhalten und verarbeiten. Wir haben keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch diese Dritte und bitten Sie sich über deren Datenschutzhinweise über die dortigen Verarbeitungen zu informieren. 
  1.   Recht auf Auskunft Sie haben das Recht jederzeit Auskunft darüber zu verlangen, wie und welche personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiteten. Sie erhalten bei einer solchen Anfrage darüber hinaus eine Kopie der bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Sofern diese Kopien vertrauliche Informationen oder personenbezogene Daten anderer Betroffener enthalten, werden wir diese entsprechend schwärzen oder Ihnen alternativ mitteilen, welche personenbezogene Daten zu welchen Zwecken auf diesen Kopien enthalten sind.   2.    Recht auf Berichtigung Sofern die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten über Sie unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie jederzeit das Recht eine unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung zu verlangen.   3.   Recht auf Löschung Ihnen steht das Recht zu, jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen. Wir werden dieser Bitte unverzüglich nachkommen, es sei denn es bestehen für uns gesetzliche Pflichten, die eine Löschung zu diesem Zeitpunkt verbieten. Dies kann bspw. der Fall sein, wenn wir aus steuerrechtlichen Gründen zu einer längeren Aufbewahrung verpflichtet sind. Sollte dies bei Ihnen zutreffen, werden wir Ihnen dies auf Ihre Löschanfrage hin mitteilen, die Verarbeitung zu anderen Zwecken als der Aufbewahrung einschränken und die Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unverzüglich löschen, ohne dass es einer weiteren Aufforderung Ihrerseits bedarf.   4.   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Sie haben neben dem Recht auf Löschung alternativ auch das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn: >   Sie bestreiten, dass die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten richtig sind, bis wir die Möglichkeit hatten die Richtigkeit der Daten zu überprüfen; >   Unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig ist, Sie jedoch die Löschung ablehnen und alternativ die Einschränkung verlangen; >   Wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger benötigen, Sie diese aber jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder >   Sie entsprechend Ihres Rechts nach Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und solange noch nicht feststeht, ob unsere Interessen gegenüber Ihren überwiegen.   5.   Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihnen steht unter den Voraussetzungen des Artikel 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch zu. Sie haben die Möglichkeit der Verarbeitungen die auf Grundlage des Artikel 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erfolgen, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben jederzeit zu widersprechen. Dies gilt entsprechend auch für auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die Information ob eine Verarbeitung aufgrund des Artikel 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erfolgt, können Sie den obenstehenden Beschreibungen der Verarbeitungen entnehmen.   6.   Recht auf Widerruf einer Einwilligung Beruht Verarbeitung auf einer von Ihnen erteilten Einwilligung, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung für den Zeitraum vor Ihrem Widerruf wird durch diesen nicht berührt. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen im Falle eines Widerrufs bestimmte Leistungen wie bspw. den Versand unserer Newsletter nicht mehr anbieten können.   7.   Recht auf Datenübertragung Sie haben das Recht die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern dies technisch möglich ist. Darüber hinaus haben Sie das Recht von uns zu verlangen, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.   8.   Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall, einschließlich Profiling Sie haben nach Art. 22 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Aktuell setzen wir jedoch solche Methoden nicht ein.   9.  Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde Unabhängig und zusätzlich zu den aufgeführten Rechten, steht es Ihnen zu sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die folgende Aufsichtsbehörde ist für uns zuständig: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden Postfach 31 63, 65021 Wiesbaden Telefon: 0611-1408 0 Telefax: 0611-1408 611 E-Mail: [email protected] Webseite: https://datenschutz.hessen.de Wir bitten Sie jedoch uns vor einer Beschwerde die Möglichkeit zu geben Ihr Anliegen mit Ihnen zu besprechen, um eine unkomplizierte und zufriedenstellende Lösung für Sie zu finden. Sie können sich jederzeit per E-Mail an [email protected]  an unser Datenschutzteam oder über die am Anfang dieser Erklärung aufgeführten Kontaktangaben an unsere externe Datenschutzbeauftragte wenden.
Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt aktualisiert am: 15. März 2024 Aufgrund sich ändernder Geschäftsanforderungen, gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben, sowie technischer Weiterentwicklungen kann eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich sein. Sollte sich maßgebliche Änderungen an der Datenschutzerklärung ergeben, werden wir Sie hierüber informieren. Den aktuellsten Stand der Datenschutzerklärung können Sie jederzeit auf dieser Webseite abrufen.   Drucken Sie diese Datenschutzerklärung über die Druckfunktion in Ihrem Browser oder indem Sie Strg+P auf Ihrer Tastatur drücken.